Aktuelle Corona-Impflogistik in der Praxis

Wir impfen unsere eigenen Stammpatienten und verzichten auf eine Priorisierung.

Jugendliche ab 12 Jahren impfen wir nach aktuellen den Vorgaben der STIKO ebenfalls ohne Priorisierung, obwohl bei diesen die Dringlichkeit im Vergleich zu den Erwachsenen nicht sehr hoch ist. Die Einwilligung einer sorgeberechtigten Person ist dazu erforderlich.

Wir versuchen, Impfwilligen unmittelbar einen Termin ohne Umweg über die Warteliste zu geben. Da die Impfstoffbehältnisse jedoch feste Portionsmengen von 6 oder 10 Einzeldosen enthalten, müssen wir jeweils 6er- oder 10er-Gruppen zusammenstellen, so dass eine gewisse Vorlaufzeit unvermeidlich ist.

Verimpft werden derzeit ausschließlich die mRNA-Impfstoffe Comirnaty® von BioNTech/Pfizer oder Spikevax® von Moderna, die für alle Altersgruppen ab 12 Jahren zugelassen sind. Hier vergeben wir zwei Impftermine im Abstand von 6 Wochen.

Auffrischungsimpfungen („3. Coronaimpfung“) können ab 6 Monate nach vollständiger Grundimmunisierung vereinbart werden. Hier gilt aber erneut eine Priorisierung für Ü70-Jährige, Pflegeheimbewohner und Pflegepersonen. Priorisiert sind außerdem altersunabhängig Personen, die zuvor ausschließlich mit Vektorimpfstoffen (AstraZeneca, Janssen) geimpft wurden.

Der Vektorimpfstoff von Janssen (Johnson&Johnson) gilt aktuell als nicht mehr ausreichend wirksam. Wer damit einmalig geimpft wurde, sollte umgehend noch vor Ablauf der 6-Monatsfrist eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff vereinbaren.

Melden Sie sich bitte bevorzugt mit Angabe Ihrer Mailadresse hier über unsere Website zur Impfung an.

Digitale Impfzertifikate stellen wir kostenlos aus, egal ob Sie bei uns oder anderswo geimpft worden sind, dann ggf. Belege vorlegen.

[Stand 8.10.2021]

2 Kommentare zu „Aktuelle Corona-Impflogistik in der Praxis“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)